Yoga bei Yoga-Gita

Das Wort „Yoga“ heißt „Einheit, Harmonie“.

„Ein Gramm Praxis ist besser als Tonnen von Theorie“ war einer der Lieblingssätze von Swami Sivananda (1887 – 1963, indischer Yogameister und Lehrer des Vedanta)

Yoga ist ein sehr altes Übungssystem, das sich in Indien in Jahrtausenden entwickelt und bewährt hat. Auch im Westen wird Yoga schon seit über hundert Jahren wertgeschätzt, da die guten und wohltuenden Wirkungen spürbar und nachweisbar sind.

Der Weg

Yoga ist ein Weg zur Harmonie, fördert Entwicklung auf vielen Ebenen und Geduld mit sich und anderen.

Balance

Ganz sprichwörtlich, wenn wir in Balanceübungen auf einem Bein stehen, auf den Händen oder dem Kopf.

Lebenstil

… eine erhellende Tatsache, dass sich Yoga unserem Lebenstil anpasst.

Entspannung pur

Es gibt viele verschiedene Yogawege. Ich praktiziere den Weg des Hatha Yoga, da dieser Weg sehr vielseitig ist. „Ha“ heißt „Sonne“, „Tha“ heißt „Mond“. Es geht also um die Harmonisierung der beiden Grundenergien in unserem System, der aktivierenden, wärmenden und der aufbauenden, kühlenden Energie. „Hatha“ als ganzes Wort heißt auch „Anstrengung“. Der Hatha Yogi / die Hatha Yogini übernimmt selbst die Verantwortung für sich und seine / ihre Gesundheit und scheut sich nicht, seinen / ihren Lebensstil so umzustellen, wie es am gesündesten für ihn / sie ist. Hatha Yoga sagt, dass der Körper der Tempel der Seele ist und als solcher gepflegt werden sollte, ohne ihn allerdings für das Wichtigste zu halten.

Hatha Yoga sieht den Menschen als Ganzes

Hatha Yoga sieht den Menschen als Ganzes. Dieser Yoga-Weg umfasst die Yoga Vidya Grundreihe mit den Schwerpunkten

  • Asanas (Yoga Stellungen)
  • Pranayama (Atemübungen)
  • Shavasana (Tiefenentspannung)
  • Gesunde Ernährung
  • Positives Denken und Meditation

In meiner Yogapraxis spielt eine Aussage von Swami Sivananda eine zentrale Rolle:

Diene, liebe, gib,

reinige Dich,

meditiere und

verwirkliche!

Swami Sivananda

Dieses Zitat von Swami Sivananda bedeutet für mich:
Trage Deinen Teil zur Gemeinschaft bei, ob bei der Arbeit, in der Familie oder bei Freunden. Gehe gut mit Dir selbst und mit allen Wesen in Deiner Umgebung um. Gib selbstlos und mit Freude. Halte Deinen Körper und Deinen Geist rein und sorge gut für beide. Ziehe Deine Sinne von der Außenwelt zurück, komme in Deine Mitte, werde ruhig und lausche Deiner inneren Wahrheit. Finde heraus, was Dich ausmacht, wo Deine Talente sind und bringe Dein inneres Licht zum Strahlen. Und das ist es, was ich in meinen Yogastunden mit Dir teilen möchte.

Yoga-Gita für dein Wohlbefinden

Das Leben hält viele interessante Wege der Entwicklung für uns bereit. Mache es wie die Raupe: Mit Geduld, Ausdauer und Zielstrebigkeit werde zum wunderschönen Schmetterling. Yoga kann einer dieser Wege für Dich sein.